Möbel Bäucke - Die Geschichte des Unternehmens

Geschichte von Möbel Bäucke

1885 gründete Bernhard Bäucke sen eine Zwei-Mann-Tischlerei mit einem Ausstellungsraum für Möbel und Polsterwaren. 1907 folgte ein neues Geschäft mit bereits einem Schaufenster, nachdem die alte Tischlerei einem Großbrand zum Opfer gefallen war.

Nach 1925 beschäftigt Möbel Bäucke unter der Leitung von Bernhard Bäucke jun. schon 25 Tischler und offerierte seine Waren über drei Schaufenster.

1935 erfolgte der weitere Ausbau des Ladengeschäftes in der Bahnhofstraßen in Northeim.

 

Karla Heynold, geb. Bäucke, setzte in der dritten Generation die Tradition des Tischlerhandwerks fort.

Nach dem Zweiten Weltkrieg übernahmen Karla Heynold, geb. Bäucke, und Hans Heynold, die Eltern des jetzigen Inhabers, die Führung der Geschäfte in der dritten Generation. Nach bescheidenem Neuanfang unter beengten Verhältnissen in Folge der Kriegswirren im Jahr 1949, entwickelte sich das Northeim Familienunternehmen immer weiter. Stetige Erweiterungen der Verkaufsräume im Rahmen des Möglichen wurden vorgenommen, und das Geschäft genoss in Northeim und Umgebung einen guten Ruf für Qualität und erstklassige Beratung.

1975 wurde ein Neubau auf der grünen Wiese erforderlich. Die Räume in der Innenstadt reichten nicht mehr aus und an der Stelle des jetzigen Lagers wurde eine neue Ausstellung von 2000 Quadratmetern Fläche errichtet.

1979 wurde die Fläche auf unvorstellbare 5000 Quadratmeter erweitert, für die damalige Zeit eine Riesenfläche, und das Innenstadtgeschäft wurde aufgegeben.

Nach über zehn Jahren konnte wieder expandiert werden. 1991 entschloss sich Familie Heynold am jetzigen Möbel Bäucke Standort einen Neubau mit einer Ausstellungsfläche von 7000 Quadratmetern zu errichten. Stetige Erweiterungen führen zu der jetzigen Gesamtfläche von 11.000 Quadratmeter, die in einem topmodernen Haus unübersehbar am Ortseingang platziert sind.

Seit mehr als 30 Jahren ist Möbel Bäucke Mitglied im VME, einer der großen Verbundgruppen des Möbelhandels. Gemeinsamer Einkauf mit mehr als 160 leistungsfähigen Möbelgeschäften sichert stets aktuelle Modelle und garantiert Preise, an die auch die großen Flächenanbieter kaum herankommen.

Bei Möbel Bäucke vorbeizuschauen lohnt sich immer, lädt Hans-Bernhard Heynold ein.