Tipps & Trends

Wohnkultur ist Lebenskultur. Sich in den eigenen vier Wänden zeitgemäß und stilvoll einzurichten, ist eine Frage von Wohlfühlkomfort. Gönnen Sie sich das gewisse Etwas, mit dem aus einem nüchternen Ambiente Ihr individueller Wohn- und Lebensraum wird. Worauf Sie dabei achten sollten, wie Sie Ihre maßgeschneiderte Einrichtung finden und was es an neuen Trends und Tendenzen gibt, verraten wir Ihnen auf diesen redaktionellen Seiten.

Ökologisch und nachhaltig

Fußbodentrends 2019

Teppich, Laminat, Parkett oder Kork: Bodenbeläge verbessern nicht nur die Isolierung des Hauses, sondern sollen darüber hinaus noch stilvoll wirken.

Der Trend nach ökologischeren und gesünderen  Produkten ist längst auf dem Fußbodenmarkt angekommen. So erfreuen sich z. B. Bio-Böden aus nachwachsenden Rohstoffen und solche, die zu einem gesunden Wohnumfeld beitragen. immer größer werdender Beliebtheit. Kaum  jemand möchte heute noch Bodenbelag „aus dem Regal“. Gewünscht sind vielmehr Beläge, die einen individuellen Look haben, Natürlichkeit ausstrahlen und die Persönlichkeit der Bewohner unterstreichen. Außerdem sollte der Boden die Isolierung des Hauses verbessern und so wenig Energie wie möglich nach außen abgeben. Wenn er dann noch den jeweiligen optischen und praktischen Ansprüchen genügt, ist er perfekt.

Hochflorige Teppiche

Bei den Teppichen sind derzeit hochflorige Teppiche beliebt, die sich weich und flauschig anfühlen. Sie sorgen für Gemütlichkeit und sehen dennoch chic aus. Die Farben sind oftmals in silbern-gräulichen Tönen, bis hin zu Pastellfarben gehalten. Besonders edel sind eingewebte Glanzfasern, die einen zarten Glanz auf den Teppichboden zaubern. Darüber hinaus sind Teppiche „in“, die kontrastierende Formen und geometrische Muster aufweisen. Auf einem neutralen Bodenbelag kommen diese besonders zur Geltung. Auch auf die Praktikabilität wird Wert gelegt: Moderne Teppiche sind oft weniger schmutzanfällig und lassen sich einfacher reinigen als früher.

Geometrische Muster

Geometrische Muster sind ebenfalls z. B. beim Laminat gefragt. So geht es rund, quadratisch, in geschwungenen oder geraden Linien durch den Raum. Auch wer den Look von Stein- und Holz-Oberflächen mag, liegt mit Laminat richtig. Denn im Trend sind authentisch wirkende Stein- und Fliesenoptiken.

Hartes Eichenholz

Beim Parkett tut sich vergleichsweise wenig. Hier bleibt der Trend der letzten Jahre weitgehend gleich. Beliebt sind nach wie vor Eichenholz und die klassische Landhausdiele. Lediglich in die Oberflächenbehandlung kommt Bewegung: Nach und nach scheint Hartwachs die lackierten Oberflächen abzulösen. Der Vorteil bei der Beschichtung mit Hartwachs liegt in einer natürlichen Haptik und Optik, die geöltem Parkett nachempfunden ist.

Natürliche Korkböden

Zwar passiert dieses Jahr bei Korkböden vergleichsweise wenig Innovatives, dennoch sind diese Bodenkonzepte durchaus eine Alternative. Korkböden sind warm unter den Füßen und es lässt sich angenehm auf ihnen laufen. Auch die Natürlichkeit überzeugt: So  muss kein Baum für diese Art von Bodenbelag gefällt werden. Die Rohstoffe stammen vielmehr von der Korkeiche, die in Ruhe weiter wachsen und immer wieder geschält werden kann. Das Material ist besonders für Kinderzimmer und das Schlafzimmer zu empfehlen.